LOCHKAMERA

Die Lochkamera ist die wohl ursprünglichste Form der Fotografie. Bereits Aristoteles erkannte im 4. Jahrhundert v. Chr. das Prinzip, daß wenn Licht durch ein kleines Loch in einen dunklen Raum fällt, ein auf dem Kopf stehendes Bild erzeugt wird. Erst mit Entdeckung der lichtempfindlichen Materialien entstanden Anfang des 19. Jahrhunderts die ersten dauerhaften Lochkamera Fotografien.
Ich experimentiere bereits seit einigen Jahren mit Lochkameras und halte Architektur auf 4x5" Planfilm in S/W fest. Hier einige meiner Favoriten: